Und die weißen, violetten oder grünen Stangen stecken voller guter Inhaltsstoffe. Bei gerade mal 18 kcal pro 100 Gramm liefert Spargel beachtliche Mengen an Kalium, die Aminosäure Asparagin sowie zahlreiche B-Vitamine, die den Energiestoffwechsel positiv unterstützen. Zudem ist Spargel reich an Provitamin A (wichtig für die Sehfunktion) sowie Vitamin C, das unseren Körper vor oxidativen Prozessen, wie sie unter anderem bei sportlicher Belastung entstehen, schützt.

Anders als weißer Spargel, der aus der Erde gestochen wird und kein Sonnenlicht abbekommt, wird grüner Spargel erst nach dem Durchbrechen an die Erdoberfläche geerntet. Der Einfluss des UV-Lichts lässt den Spargel Chlorophyll bilden, wodurch er grün wird. Außerdem trägt das Sonnenlicht dazu bei, dass die Nährstoffgehalte des grünen Spargels etwas höher liegen als beim weißen. Wenn einem weißer und grüner Spargel gleich gut schmeckt, macht es also Sinn, die grüne Variante vorzuziehen.

Außerdem praktisch: Grüner Spargel muss nicht so sorgsam geschält werden (das untere Drittel der Stange genügt) und er lässt sich einfach und schnell in der Pfanne braten.

Bei solch heißen Temperaturen wie in den letzten Tagen haben Sie aber keine Lust auf ein warmes Gericht? Dann ist unser Rezepttipp vielleicht genau das Richtige für Sie. Ein erfrischender vegetarischer (oder veganer) Nudelsalat mit gebratenem grünen Spargel, Kirschtomaten und einem herrlich cremigen Avocadopesto. Die Avocado liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren, die das Herz-Kreislaufsystem schützen.

Und da der Sommer im Gegensatz zur Spargelsaison gerade erst beginnt: Der Nudelsalat schmeckt auch mit Zuckerschoten oder Erbsen ganz hervorragend!

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

 

Nudelsalat mit grünem Spargel und Avocadopesto

Zutaten für zwei Portionen:

200 g Dinkelvollkornnudeln

200 g grüner Spargel

150 g Kirschtomaten

1 reife Avocado

2 TL Cashew- oder Mandelmus

2 EL Zitronensaft

1 Schuss (Soja-)Milch

5 Blätter Basilikum

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Die Dinkelnudeln nach Packungsangabe in Salzwasser kochen, abseien und kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Für das Pesto die Avocado auslösen. Einen Esslöffel Zitronensaft, das Cashewmus, den Basilikum, die Milch sowie Salz und Pfeffer dazugeben und allein fein pürieren. Das Pesto kurz beiseite stellen. Dann das untere Drittel des grünen Spargels schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Spargelstangen dritteln und die Stücke in kochendem Salzwasser für ca. drei Minuten garen. Währenddessen den Knoblauch hacken. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel abgießen und zusammen mit dem Knoblauch in die Pfanne geben und rund fünf Minuten braten, bis der Spargel gar, aber noch gut bissfest ist. Mit dem restlichen Zitronensaft ablöschen. Dann den Spargel zu den abgekühlten Nudeln in eine Schüssel geben. Die Kirschtomaten waschen, halbieren und ebenfalls zu den Nudeln geben. Das Avocadopesto hinzugeben, alles gut vermischen und nochmal mit Salz, Pfeffer und eventuell Zitronensaft abschmecken.

Nährwerte pro Portion ca.:

Kalorien: 540

Kohlenhydrate: 46 g

Eiweiß: 8 g

Fett: 26 g


Dieses und viele weitere leckere, nährstoffreiche Rezepte finden Sie in unserem Buch "Raus aus der Low-Carb-Falle" von Caroline Cornfine